Speedinvest verstärkt Präsenz in Deutschland

Speedinvest, der Risikokapitalgeber mit Büros in Wien und im Silicon Valley, der im März dieses Jahres seinen mit 58 Millionen Euro dotierten 2. Fonds präsentierte, verstärkt seine Präsenz in Deutschland. Mit Helmar Hipp und Marie-Helene Ametsreiter werden zukünftig zwei erfahrene Entrepreneure in Deutschland zukunftsträchtige Startups scouten.

Speedinvest ist bereits seit seiner Gründung in Deutschland aktiv und investierte dort bisher in das Fintech Startup Payworks, sowie Joblocal, einen Anbieter regionaler Jobplattformen, der 2014 von der Funke Gruppe übernommen wurde. Darüber hinaus sind mehrere Startups des Speedinvest Portfolios in Deutschland äußerst erfolgreich unterwegs – allen voran Shpock (erfolgreiches Mobile-Classifieds Portal), Wikifolio (führende deutschsprachige Social Trading Plattform) und Flaviar (kuratiertes Kennenlernen von Spirituosen).

Der Schwerpunktliegt auf Seed Investitionen, allerdings verfügt Speedinvest mit einem erwarteten endgültigen Fondsvolumen von ca. 75 Millionen nun auch über ausreichende Mittel, um Startups in späteren Finanzierungsrunden zu begleiten. Der inhaltliche Fokus liegt auf digitalen Geschäftsmodellen, wobei sich Speedinvest, neben ein Reihe sehr erfolgreicher B2C Beteiligungen vor allem in den Bereichen Fintech und disruptive Kerntechnologien (“Deep Tech”) einen internationalen Namen aufbauen konnte. Insbesondere für Technologie – getriebene Startups hat Speedinvest mit seinem eigenen Büro und Sales Team im Sillicon Valley ein einzigartiges Angebot für europäische GründerInnen geschnürt.

Zukünftig wird der Fonds seine Aktivitäten in Deutschland verstärken. Neben Direktinvestments in deutsche Startups wird Speedinvest seine Portfoliounternehmen im Markteintritt in der größten Volkswirtschaft Europas unterstützen. Aus diesem Grund freut sich das Team Helmar Hipp als neuen Venture Partner bekanntzugeben.

Hipp verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Internet- und Medienindustrie und ist ein Experte für digitale Geschäftmodelle und dazugehörige Wachstumsstrategien. Zuletzt war er als CEO der Ifolor Gruppe tätig und ist darüber hinaus Business Angel und Beiratsmitglied verschiedener Startups. Bei Speedinvest wird er als Venture Partner sein umfassendes Know-How im eCommerce und B2C Segment in die Auswahl und Betreuung der besten deutschen GründerInnen einbringen.

Darüber hinaus wird Marie-Helene Ametsreiter, Topmanagerin aus der Telekommunikationsbranche und ehemalige CMO der Telekom Austria Group, in der Münchner Startup Szene aktiv werden. Ametsreiter ist bereits seit 2014 Partnerin bei Speedinvest und unterstützt Portfoliounternehmen in den Bereichen Marketing und Business Development. Per Anfang 2016 wird Marie-Helene Ametsreiter nach München übersiedeln und dort verstärkt in im lokalen Ökosystem präsent sein.

Oliver Holle, CEO von Speedinvest zum verstärkten Deutschland Engagement: “Speedinvest setzt auf globale Modelle, in die wir sehr frühphasig einsteigen und diese dann gemeinsam entwickeln. Deutschland hat mehr zu bieten als eCommerce Copycats, hier wollen wir unseren Fokus setzen.”

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published.